Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

12.10.2020

Erster Band der Serie "Media and Cultural Studies" ist online!

Der erste Band der Reihe "Media and Cultural Studies" ist bei online - "Arbeitsmigration nach Saudi-Arabien und ihre Wahrnehmung in Pakistan" von Sebastian Sons. Arbeitsmigration nach Saudi-Arabien gilt in Pakistan aus wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Erwägungen als systemlegitimierend und alltägliches Phänomen: Das Königreich agiert auf (sicherheits-)politischer, wirtschaftlicher und kultureller Ebene als einflussreicher externer Akteur in Pakistan. Es ist außerdem das wichtigste Empfängerland pakistanischer Migranten. Aus diesen Gründen werden kritische Themen im Zusammenhang mit Migration in der pakistanischen Öffentlichkeit kaum thematisiert und stattdessen tabuisiert. In den letzten Jahren haben allerdings neue pakistanische Öffentlichkeitsakteur* innen aus Zivilgesellschaft, Medien und von internationalen Organisationen begonnen, dieses Tabu herauszufordern. Das Buch analysiert mit welchen Medienpraktiken und -strategien limitierte öffentliche Räume in Pakistan zu Migration durch diese Akteur*innen erweitert werden.

 

10.09.2020

Neuerscheinung - Chinese Perceptions of Russia and the West, ed. by Gotelind Müller and Nikolay Samoylov

Ziel dieses Buches ist es, Veränderungen und Kontinuitäten in der chinesischen Wahrnehmung Russlands und des Westens im 20. Jahrhundert zu untersuchen und dabei der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die jeweiligen Zuschreibungen und "front lines" historisch kontingent waren: Wer und was repräsentierte "Russland" oder "den Westen" zu einer bestimmten Zeit und an einem bestimmten Ort? War "Russland" Teil des "Westens" oder nicht? Und wenn ja, in welcher Hinsicht? Vor dem Hintergrund solcher Fragen nahm dieses Buch Gestalt an, das aus einem von der DFG-RFBR geförderten deutsch-russischen Projekt hervorging.

08.09.2020

Wege durchs Labyrinth: Festschrift zu Ehren von Rahul Peter Das

Die Festschrift zu Ehren von Professor Rahul Peter Das "Wege durchs Labyrinth" herausgegeben von Carmen Brandt und Hans Harder vereinigt deutsch- und englischsprachige Beiträge von Kollegen und Kolleginnen, Schülern und Schülerinnen sowie Weggefährten von Professor Das. Die hier versammelten Aufsätze bilden verschiedene thematische Schwerpunkte ab, die auch Professor Das in seinem umfangreichen wissenschaftlichen Oeuvre bearbeitet hat.

22.07.2020

Neue Open Access Publikation - Train Friends von Ninette Preis

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Heidelberger Draupadi Verlag haben wir auf CrossAsia-eBooks das Buch von Ninette Preis: Train Friends: Frauenfreundschaften im indischen Nahverkehrszug Ladies Special als Open Access Publikation für die Wissenschaft zugänglich gemacht.

29.05.2020

Danuta Stasik (Hg.): Oral-Written-Performed: The Rāmāyaṇa Narratives in Indian Literature and Arts

Das Rāmāyaṇa Epos ist bekannt für eine unerschöpfliche Vielfalt an Formen und Erzählstrukturen, die über verschiedene Medien tradiert werden. Oral-Written-Performed untersucht ausgewählte textliche, mündliche, visuelle und performative Formen, in denen die Geschichte von Rāma in der indischen Literatur und Kunst dargestellt wird. Der Band befasst sich mit der Frage, wie Erzählungen zu Vehikeln für literarische Konventionen und Ideologien werden, die unterschiedliche kulturelle Werte zum Ausdruck bringen.

04.03.2020

Erstes Jahrbuch der DVCS im Open Access veröffentlicht

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Deutschen Vereinigung für Chinastudien und CrossAsia-eBooks konnte der erste Band der Reihe „Jahrbuch der DVCS“ bei CrossAsia-eBooks als Open Access Publikationen der Wissenschaft zugänglich machen: Breuer, Rüdiger; Roetz, Heiner (Hg.): Worüber man nicht spricht: Tabus, Schweigen und Redeverbote in China.

Neuerscheinung

Neuerscheinung

ist die Open-Access-Publikationsplattform von CrossAsia für wissenschaftliche E-Books aus dem Bereich der Asienwissenschaften. Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung von Forschungsergebnissen und veröffentlichen sowohl Erstpublikationen („goldener Weg“) als auch Zweitveröffentlichungen („grüner Weg“). Das kostenfreie Angebot richtet sich an Asienwissenschaftlerinnen und Asienwissenschaftler weltweit. Zum Einsatz kommt die Open-Source-Software OMP des Public Knowledge Project (PKP).