Empfohlene Zitierweise

Herter, Marc: Development as Spectacle: Understanding Post-War Urban Development in Colombo, Sri Lanka: The Case of Arcade Independence Square, Heidelberg ; Berlin: CrossAsia-eBooks, 2017 (Geographien Südasiens, Band 7). DOI: 10.11588/xabooks.270.356

Weitere Zitierweisen
Lizenz
Dieses Werk ist unter der
Creative Commons-Lizenz 4.0
(CC BY-SA 4.0)
veröffentlicht.
ISBN

ISBN 978-3-946742-30-2 (PDF)

Veröffentlicht am 02.06.2017.

Statistik


Marc Herter

Development as Spectacle: Understanding Post-War Urban Development in Colombo, Sri Lanka

The Case of Arcade Independence Square

Diese Studie untersucht die nachkriegszeitliche Stadtentwicklung in Colombo. Auf der Grundlage von Guy Debords Buch mit dem Titel Die Gesellschaft des Spektakels wird die Thematik der Neugestaltung der urbanen Landschaft als Konsumlandschaft einer postindustriellen Gesellschaft aufgegriffen. Im internationalen Standortwettbewerb um Ansehen und Geschäftsinvestitionen greifen Stadtplaner vermehrt auf Stararchitektur als Werkzeug zur Markenbildung eines Standorts zurück. So erhofft sich das nachkriegszeitliche Sri Lanka von den größten sozialen Herausforderungen betreffend ethnischer Segregation, Armut oder Ethno-Nationalismus mittels eines durch infrastrukturelle Großinvestitionen induzierten Wirtschaftswachstums ablenken zu können. Anhand von Arcade Independence Square, eines neu entwickelten luxuriösen Einkaufszentrums in Colombo, zeigt diese Studie auf, wie die Regierung mit ihrer nachkriegszeitlichen Stadtentwicklungsagenda von solchen Problemen abwenden will.

Marc Herter hat an der Universität Zürich Human- und Wirtschaftsgeographie studiert und mit seiner Forschungsarbeit zur nachkriegszeitlichen Stadtentwicklung in Colombo, Sri Lanka in der Abteilung Politische Geographie abgeschlossen. Ihn interessieren Themen mit Bezug zu Politischer Ökonomie, urbanen Landschaften, Stadtsoziologie und zum Verhältnis zwischen Macht und Architektur.